Vespa 125 (V1-15T / V30-33T)

1948 wird die erste 125er Vespa vorgestellt und löst einen regelrechten Boom aus. Im Vergleich zum Vorgängermodell, der Vespa V98, kann sie mit ersten Verbesserungen in Punkto Technik und Komfort aufwarten. Die wohl wichtigste Neuerung neben dem vergrößertem Hubraum war die hydraulische Hinterradfederung, sowie die vordere Einarmschwinge rechts, mit einer Spiralfeder. Die sogenannten ‚Lampe-Unten‘-Modelle (Faro Basso: der Scheinwerfer saß bei den frühen Modellen auf dem Kotflügel) sind heute beliebte und teuer gehandelte Sammlerobjekte.

Vespa v1t – v15t (Baujahr: 1948-1950)

Besondere Merkmale: Seitenständer bei V1T bis Rahmennummer 16500, ab Rahmennummer 16501 Hauptständer mit Metallfüßen, ab Rahmennummer 63600 mit Gummifüßen; Benzinhahn mit „Reserve“-Stellung zum Schieben; Einarmschwinge rechts; Auspuff zuerst eckig und vernickelt, dann oval und verchromt; V14T und V15T sind bereits ohne Sicke am Rahmen; ab Modell V15T ist die Lampe auf dem Kotflügel verschraubt (zuvor genietet).

Seriennummer: *01 bis *104096

Lackierung: Verde Metallizzato 6000M
Grundierung: Rosso Opaco 10055M

Vespa v30t – v33t (Baujahr: 1950-1952)

Besondere Merkmale: Schaltung mit Bowdenzügen; Stoßdämpfer vorn; Rechteckiges Rücklicht; Benzinhahn mit „Reserve“-Stellung zum Drehen.

Seriennummer: *104097 bis *251820

Lackierung: Verde Metallizzato 6000M und Verde Metallizzato 6002M
Grundierung: Rosso Opaco 10055M


Quelle: http://www.vespaclub.com/Pages/Default.aspx?idpag=6&num=5

Vespa 125 V2T Verde Metallizzato Max Meyer 6000M