Vespa 150 VL1T, VL2T & VL3T (1954-1957)

Als Antwort auf den vom deutschen Lizenznehmer Hoffmann eigenständig weiterentwickelten stärkeren Motors der Vespa Königin, begann der italienische Piaggio Mutterkonzern 1954 mit der Produktion einer eigenen Vespa mit 150ccm Motor. Daraus entstand die Vespa VL. Wegen des nun am Rohrlenker montierten Scheinwerfers erhält die VL den Beinamen Struzzo, was auf italienisch (Blumen-)Strauß bedeutet. Die VL ist die erste Vespa, die bereits serienmäßig mit einem Tacho ausgestattet ist. Zusätzlich wurden diverse Teile an der VL verchromt anstatt lackiert.

Vespa VL1T – Seriennummer: 1001 bis 17000 (1954-1955)
Lackierung: Grigio 15048
Grundierung: Rosso Opaco 10055M

Vespa VL2T – Seriennummer: 17001 bis 93101 (1955-1956)
Lackierung: Grigio 15048 und Grigio 15081
Grundierung: Rosso Opaco 10055M

Vespa VL3T – Seriennummer: 93102 bis 132693 (1956-1957)
*Gewinde im Mittelholm zur Montage des Ersatzrades im Beindschild
Lackierung: Grigio 15048
Grundierung: Rosso Opaco 10055M

Quelle: http://www.vespaclub.com/Pages/Default.aspx?idpag=6&num=5