Streamline Seats Scharniere

Streamline Seats

Scharnier vorne

Passend für: Vespa PX, T5 und Largeframe Modelle

  • 99 € inklusive allem notwenigen Befestigungsmaterial, Montageanleitung und neuem Deckblech
  • Bitte beachtet dass die Sitzbank dann nicht mehr abschließbar sein wird
  • Bei der PX müssen die Ärmchen der Seitenbackenverriegelung um ein paar mm gekürzt werden. Muss aber nicht bei allen so sein
  • Versandkosten: 7 € als versichertes Paket innerhalb Deutschlands. Österreich: 15 €

Streamline Seats:

Scharnier hinten – abschließbar

Nur für Largeframe Vespas

  • 109 € inklusive allem notwenigen Befestigungsmaterial, Montageanleitung und neuem Deckblech
  • Versandkosten: 7 € als versichertes Paket innerhalb Deutschlands. Österreich: 15 €

Nachtrag für PX-Modelle:

Das Scharnier für hinten passt auch auf eine Vespa PX unter der Prämisse dass ein kleines und tief sitzendes Rücklicht verbaut ist.
Siehe Fotos. In diesem Fall wurde ein Rücklicht einer V50 verbaut.

Streamline Seats:

Scharnier hinten – abschließbar

Nur für Smallframe Vespas

  • 139 € inklusive allem notwenigen Befestigungsmaterial, Montageanleitung und neuem Deckblech
  • Versandkosten: 7 € als versichertes Paket innerhalb Deutschlands. Österreich: 15 €

Wichtig! Die neuesten Bänke sind Bänke der Version 3.0 (ab Anfang 2017). Das Scharnier ist kompatibel mit Bänken ab Version 2.0. Bei V 1.0 sind einige Anpassungen nötig. Nähere Infos hierzu per Mail.

Preisstaffelung Scharnierupgrade
Scharnier für Version 3.0 Sitzbank: 139 €
Scharnier für Version 2.0 Sitzbank: 139 € plus 4 € für ein neues kurzes Schloß
Scharnier für Version 1.0 Sitzbank: 139 € plus 19 € für ein neues Nietblech (V3.0) plus 4 € für ein neues kurzes Schloß

Bei einer Bestellung bitte folgendermaßen vorgehen:
– Version der jeweiligen Sitzbank bestimmen
– Foto machen und mitsenden (per PN)
– 11er Gelenk-Ratschenschlüssel gewünscht oder nicht

Wichtig, wenn du ein altes Streamline Modell hast!

Die ersten gefertigten Bänke hatten noch keine festen Einpress-Gewindebolzen im oberen Blech unter der Sitzbankfläche. Diese waren verschraubt. Weiterhin war das Layout der Abstandsmuttern anders. Die Scharniere passen daher nur auf das neue Layout mit den Einpress-Gewindebolzen.

Bitte daher vorher prüfen, um welchen Typ Bank es sich handelt.

Anleitung: Deckblech entfernen und schauen ob sich die Langmuttern lösen lassen und darunter der Einpress-Gewindebozlen zu sehen ist (neue Version) oder ob sich diese mitdrehen.

Alter Typ mit großen Unterlegcheiben unter den Abstandsmuttern.

Versionsunterschiede Smallframe Sitzbänke:

Version 3.0 (ab ca. Anfang 2017)

– Dickere Polsterung
– Lüftungslöcher im Sitzbankkorpus
– Deckblech aus gebürstetem Edelstahl ohne graviertes Logo
– Insgesamt 6 verbaute Puffer: 2 kleine Puffer vorne, 2 kleine in der Mitte und 2 dickere am Heck
– Invertiertes Schiebesystem
– kurzes Schloß mit 16 mm Schaftlänge

Version 2.0

– Deckblech aus Aluminium (teilweise mit Gravur des Logos)
– 1 kleiner Puffer vorne
– Langes Schloß mit 40 mm Schaftlänge –> Muss bei verbauen des Scharniers gegen ein kurzes Schloß getauscht werden
– teilweise Repkit verbaut (schwarzer Halbmondkeil sowie gebogenes Edelstahlblech in der Spitze)
– Distanzmuffen sind mit normalen Unterlegscheiben und Federringen verschraubt (siehe Foto)

Version 1.0

– Deckblech aus Aluminium (teilweise mit Gravur des Logos)
– 1 kleiner Puffer vorne
– Langes Schloß vorne mit 40 mm Schaftlänge –> Muss bei verbauen des Scharniers gegen ein kurzes Schloß getauscht werden.
– Distanzmuffen sind mit dicken Karosseriescheiben verschraubt (siehe Foto)