Vespa selber lackieren – Teil II (Grundierung)

Die Grundierung:

Die Grundierung ist unentbehrlich, denn sie ist wirksamer Rostschutz, dient als Haftgrund für die spätere Lackierung und kann kleine Fehlstellen, Kratzer oder sonstiges ausbessern. Wie lange die Farbe an deiner Vespa gut aussieht, wird also entscheidend durch die Qualität der Grundierung bestimmt. Für die Grundierung einer Vespa wird ca. 1 Liter Farbe benötigt. Mischt man sie selber, mischt man Farbe, Härter und ggfl. Verdünnung im vorgeschriebenen Verhältnis und in der Menge die man in der nächsten Stunde verarbeiten kann. Es gibt aber auch gute Grundierungen beim Lackierer oder im Fachhandel. Auch hier sollte nicht gespart werden.

Bevor man mit der Grundierung beginnt schleift man den bestehenden Lack oder das blanke Blech mit einem mittlerem Schleifpapier an, bis kein Grat und keine Riefe mehr zu spüren ist. Danach schleift man nass mit einem 500er oder 1000er Schleifpapier, entfettet und säubert die Karosserie gründlich und fängt mit der Grundierung an. Unbedingt den Sprühabstand (25cm) und die Raumtemperatur & Farbtemperatur beachten! Der Unterboden und die Innenseite des Rollers können mit einem Pinsel mit zwei bis drei Schichten aufgetragen werden. Den Farbauftrag per Airbrush Pistole oder Sprühdose erfolgt in 4 bis 5 gleichmässigen und dünnen Schichten. Wer nachträglich noch spachteln muss, sollte lieber 5 Schichten auftragen. Nach jeder Schicht sollte die Farbe kurz antrocknen (ca. 5-10 Minuten Wartezeit). Um die Farbe gleichmäßig aufzutragen empfiehlt es sich, die einzelnen Schichten abwechselnd, in einem Gitter (erst waagerecht und dann senkrecht – oder umgekehrt), aufzutragen. Die Grundierung am besten 2-3 stunden trocknen lassen! Anschliessend müssen alle grundierten Teile mit einem 800er oder 1000er Schleifpapier naß angeschliffen werden.

VORSICHT: Die Grundierung vorsichtig und ohne viel Druck, am besten per Hand oder wenn man mit der Schleifmaschine arbeitet auf langsamster Stufe einstellen, schleifen. Die Oberfläche sollte anschließend komplett glatt sein. Wenn du fertig bist, ist die Vespa vor erstem Flugrost geschützt und die weiteren Arbeiten können kommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.