Das Buch ist gerade erst erschienen und eine äußerst gelungene Neuauflage eines bekannten Vespa Buch Klassikers. Der Autor Dr. Günther Uhlig nimmt seine Leser mit auf eine ausgedehnte Bilder-Reise durch die Erfolgsgeschichte Vespa.

Der kometenhafte Aufstieg führte vom Innenausbau großer Passagierdampfer und herrschaftlicher Züge über Lizenzbauten von Straßen- und Eisenbahnen, Flugmotoren und ganzen Fluggeräten bis hin zu kompletten Eigenkonstruktionen von Hubschraubern und Flugzeugen hin zur Vespa Elettrica. Eine unglaubliche Geschichte, die mit vielen großformatigen Bildern erzählt wird! Auch die vielen Lizenzbauten und Derivate kommen nicht zu kurz. Auch der Kleinwagen Vespa 400, die A.C.M.A-Vespa aus Frankreich, Douglas-Vespa aus England, Hoffmann- oder Messerschmitt-Vespas aus Deutschland, Motovespa S.A. aus Spanien, Motoindustry S.A. aus Belgien oder die „Allstate 788“ von Sears Roebuck & Co. aus Chicago haben ihren Platz in der Sammlung Günther Uhligs. Auch die nicht-lizensierten bzw. ungenehmigten Vespa Kopien sind vertreten. Darunter die Wjatka VP150 von Vyatsko Polyansky, die eine originalgetreue Kopie der Vespa 150 der Baujahre 1956-1965 darstellt.

Das Buch kann ich jedem Vespa Begeisterten sehr empfehlen.

Vespa Buch | Die Geschichte des Kultklassikers von Günther Uhlig

Klappentext | Vespa – Die Geschichte eines Kultklassikers:

Dass die aus der Not geborene Konstruktion namens Vespa einmal Kult-Status erreichen würde, hatte Enrico Piaggio sicherlich nicht im Sinn, als er mit der Vespa 98 im Jahr 1946 die Mutter aller Motorroller auf den Markt brachte. Doch der weltweite Siegeszug des sparsamen und leicht fahrbaren Zweirads war von da an nicht mehr aufzuhalten – eine Popularität, die bis heute anhält. Günther Uhlig erzählt die Geschichte der Vespa von ihren Anfängen bis heute. Als einer der besten Vespa-Kenner der Materie weiß er viel über den Triumphzug des Rollers aus Italien und die unzähligen, bis heute erschienenen Typen und Modelle zu berichten.

Praktisch, einfach, robust und erschwinglich – so sollte sie nach dem Willen Enrico Piaggios sein, und so stellte sie der Luftfahrtingenieur Corradino D“ Ascanio 1946 auf die Räder: die Vespa.

In den Wirren der Nachkriegszeit aus schierer Not geboren, ist die Vespa nach einem weltweiten Triumphzug fast siebzig Jahre und 18 Millionen gebaute Fahrzeuge später zu einer Ikone des italienischen Stils und der ganzen südländischen Lebensart geworden. Dabei hat sie von Anfang an die Gemüter gespalten: in glühende Verehrer und solche, die nur einen abschätzigen Blick übrig haben.

Über den Autor Dr. Günther Uhlig

Günther Uhlig, einer der besten Kenner der Materie, ist den Spuren der Vespa gefolgt und erzählt in diesem Band ihre einzigartige Erfolgsgeschichte vom ersten Prototyp bis zum aktuellen Modelljahrgang – ein Lesevergnügen mit über 600 großartigen Bildern, das nicht nur Wissen vermittelt, sondern die Sinne erfreut und am mediterranen Leben teilhaben lässt.

Dr. Günther Uhlig, dem mediterranen Leben zugeneigter Verfasser zahlreicher Abenteuerberichte und Fotoreportagen, ist als gelernter Chirurg im Umgang mit Skalpell und Schraubenschlüssel gleichermaßen vertraut. Der leidenschaftliche Zweiradfahrer hat seit Jugendjahren jenen Schuss Benzin im Blut, der einen ein Leben lang von Motoren nicht mehr loskommen lässt. Seine Bücher über die Vespa wurden zu Bestsellern und ins Englische und Französische übersetzt. Als weltweit erster Autor hat er mit seinem detaillierten Standardwerk über die Ape von Piaggio Maßstäbe gesetzt. Uhlig illustriert als preisgekrönter Fotojournalist seine Werke umfassend mit erlesenem eigenem Bildmaterial.

Produktinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
  • Verlag: Motorbuch; Auflage: 1 (22. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3613042096
  • ISBN-13: 978-3613042094
  • Größe und/oder Gewicht: 24,1 x 2,5 x 27,1 cm